NEWS



01.03.2018 - Neuerscheinung/New publication

Allen, Bruce (2018)
Moss Flora of Central America. Part 4. Fabroniaceae - Polytrichaceae. X+830 pages, 214 b/w-plates, hardcover, engl. € 165,00 (Best-Nr. 15615/11)

Central America is a relatively small region, yet it has one of the most diverse moss floras of any area of the world. Its unique geography and its position as a crossroads of three other rich species-source areas-South America, North America, and the Caribbean-mean that an eclectic mix of moss can be found in the area. This is the final part of the Moss Flora of Central America series. It covers 208 species and includes keys, descriptions, and discussions of each species. In addition, it has information on distribution within Central America as well as world distribution, habitat notes, and a list of previously published illustrations.





20.03.2018 - Neuerscheinung/New publication

Wolff, Danny, Gebel, Markus, &, Geiler-Grimm, Fritz (2018)
Die Raubfliegen Deutschlands. Entdecken - Beobachten - Bestimmen. 344 pages, über 400 farbige Abbildungen, 6 Tabellen, hardcover, dt. € 24,95 (Best-Nr. 19104/17).

Die bei Naturfreunden besonders beliebten Raubfliegen sind äußerst attraktiv und faszinierend. Erstmalig liegt eine nahezu vollständige, fotografische Dokumentation unserer heimischen Raubfliegen vor. Ein reich illustrierter Bestimmungsschlüssel berücksichtigt alle in Deutschland bis heute nachgewiesenen Raubfliegenarten. Die Autoren liefern erstmals umfassende und fachlich fundierte Informationen über Entwicklung, Lebensräume, Lebensweise und Verhalten dieser Insekten. Die Artenporträts werden durch genaue Verbreitungskarten und ebenso brillante wie einzigartige Aufnahmen ergänzt. Durch die außergewöhnliche Qualität der Makrofotos sind die relevanten Bestimmungsmerkmale gut zu erkennen. Dieser Naturführer ermöglicht auf leicht verständliche Weise einen erfolgreichen Zugang zu diesen überaus faszinierenden Tieren und ist zugleich ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle fachlich Interessierten.





01.03.2018 - Neuerscheinung/New publication

McCune, Bruce & Hutton, Martin (2018)
Common Mosses of Western Oregon and Washington. IV+148 pages, illustr., Paper bound, engl. € 49,90 (Best-Nr. 19389/18).

This is the first introductory all-color guide to mosses for any part of the Pacific Northwest of North America. Written by authors with decades of experience studying and teaching about mosses in the Pacific Northwest, the book provides an entry into the lush, intricate world of mosses. These miniature plants combine to form spectacular carpets on the forest floor, lushly drape trees and shrubs, and create beautiful gardens on rock outcrops. Mosses are an ecologically important and beautiful, but often neglected, part of the biodiversity of western Oregon and Washington. The book is aimed at serious amateurs, naturalists, and professional botanists at beginning to intermediate levels. It includes 200 species in 100 genera, with keys, 529 micro- and macro-scale color photographs, notes on distribution, abundance, and habitats, and an illustrated glossary. Brief descriptions of each species are embedded in the keys. While the geographic area covered by the book is the area west of the crest of the Cascade Range in Oregon and Washington, the book will also be useful in a much broader area of the western U.S. and Canada, including coastal Alaska, British Columbia, and California. It will also be useful in the inland oceanic forests of northern Idaho and western Montana. A compound microscope will be necessary to identify many of the species, although some genera - and even species - can be identified without using a compound microscope.





03.02.2018 - New publication

Castroviejo, S., (Edit.) (2017)
Flora Iberica. Vol. 16/2. Compositae 2. XXIV+737 pages, illustr., hardcover, span. , Madrid (C.S.I.C.). € 45,90 (Best-Nr. 19374/18)

This work is essentially ordered to facilitate the identification of autochthonous (indigenous) or naturalized vascular plants in the Iberian Peninsula and the Balearic Islands. This is art 2 of 3 proposed volumes on the Compositae. Volume 1 is already published. Contains Scolymus to Gazania. Including the Genus Hieracium.





17.11.2017 - Neuerscheinung - portofreie Auslieferung in Deutschland

Schmidt, Peter A., Schulz, Bernd, &, Hecker, Ulrich, (Hrsg.) (2017)
Fitschen, J. - Gehölzflora. Ein Buch zum Bestimmen der in Mitteleuropa wildwachsenden und angepflanzten Bäume und Sträucher. 1016 Seiten, über 1200 Abbildungen, hardcover, dt. , 13. völlig neu bearb. ed. € 39,95 (Best-Nr. 19106/17).

Seit seiner ersten Auflage im Jahr 1920 dient das Werk zur Bestimmung einheimischer sowie in Parks und Gärten eingebrachter Gehölzpflanzen. Mit Hilfe verschiedener Bestimmungsschlüssel einschließlich Knospen- und Früchteschlüssel lassen sich die Gehölze eindeutig identifizieren, z.B. bis zu den Gattungen nach vegetativen Merkmalen, zu den Familien vorwiegend nach Blütenmerkmalen oder bis zu den Arten nach Knospen und Zweigen im Winterzustand. Die 13., völlig neu bearbeitete Auflage erscheint im größeren Format und durch zahlreiche zusätzliche Zeichnungen werden die Bestimmungsmöglichkeiten erweitert, was das Werk zu einem ganzjährigen Begleiter macht.





01.04.2018 - New publication/Neuerscheinung

Kurtto, Arto, Sennikov, Alexander N. & Lampinen, Raino (Eds.) (2018)
Atlas Florae Europaeae. Vol. 17. Rosaceae (Sorbus s. lato). 132 pages, maps, tables and graphs, Paper bound, engl. (Edit: The Committee for Mapping the Flora of Europe and, Societas Biologica Fennica Vanamo) 89,90 € (Best-Nr. 19412/18)

This is the fifth volumes devoted to the large, diversified family Rosaceae. The present volume of Atlas Florae Europaeae (AFE) is the last of the five devoted to the Rosaceae, which in terms of the number of species, is among the three largest plant families of Europe. It has taken well over a decade to map the family, which is well known for its taxonomic complexity, largely on account of the high frequency of apomixis. The European botanical community have devoted considerable effort and time in mapping the Rosaceae , and have already published the first ever complete sets of maps of the genera Alchemilla and Rubus in Europe and sparked a renaissance of interest in the taxonomy of these and other rosaceous genera. Sorbus s. lato has now been treated to the same in-depth attention and revision in terms of distribution. Because of the uncommon complexity of Sorbus s. lato and the evident need to treat this group as several genera, particular consideration has been given to reviewing its nomenclature and taxonomy. The maps of 189 species of Sorbus s. lato and three sub-species od S. aucuparia are based on 11,374 distribution records.





01.11.2017 - Neuerscheinung/New publication - portofreie Auslieferung in Deutschland

Adler, Brigitte, Adler, Jürgen, &, Kunzmann, Günther, (Zusammenstellung) (2017)
Flora von Nordschwaben. 816 pages, über 400 farbige Abbildungen, Darstellung von 1900 Pflanzensippen, hardcover, dt. (Edit: Arbeitsgemeinschaft Flora Nordschwaben e. V.). € 35,00 (B 19141/17)

Seit 1990 kartiert die Arbeitsgemeinschaft Flora Nordschwabens e. V. die Farn- und Blütenpflanzen der Landkreise Dillingen a. d. Donau und Donau-Ries. Nach gut einem Vierteljahrhundert Geländearbeit wurde die über all die Jahre gewonnenen Erkenntnisse über die vielfältige Flora der Landschaften im nördlichen Schwaben in Buchform dokumentiert.





01.11.2017 - New publication

McCune, Bruce [2017]
Microlichens of the Pacific Northwest. Volume 1: Key to the Genera. Volume 2: Key to the Species.IV+218, IV+755 pages, illustr., , engl. ca. € 149,00 (Best-Nr. 19149/17)

The two volumes comprising Microlichens of the Pacific Northwest provide, for the first time in one place, comprehensive illustrated keys to the genera (Volume 1) and species (Volume 2) of microlichens from the Pacific Northwest of North America. Microlichens (crustose lichens and other lichen forms that often require a compound microscope for study) encompass a vast range of forms and contribute greatly to the biodiversity of the region and the world, their species richness is, however, often unrecognized. These volumes will greatly enhance knowledge and appreciation of these fascinating organisms, as they provide a synthesis of what is currently known about their biodiversity, distribution, and abundance in the Pacific Northwest. Volume 1, Key to the Genera (iv + 218 pages) provides a general introduction to microlichens, generously illustrated keys to the genera, a glossary, and an index. It includes 623 illustrations (mostly color photographs and a few black-and-white line drawings) and encompasses 253 genera. Volume 2, Key to the Species, provides keys to 1424 species from the Pacific Northwest region that have main entries and 297 additional species with secondary treatments that have been reported from neighboring regions with possible occurrences in the Pacific Northwest, for a total of 1721 species. Brief descriptions of each species are embedded in the keys. Volume 2 contains 755 pages, and includes 479 illustrations. While the geographic area covered by the books is the watershed-based boundary of the Pacific Northwestern United States (south of the US-Canadian border, inland to western Montana and northwestern Wyoming, and dipping into northwestern California), the treatments will also be useful in a much broader area of the western U.S. and Canada, as well as the rest of the Northern Hemisphere. The books are intended largely for use by serious amateurs or professional lichenologists. A compound microscope will be necessary to identify many of the species, although some genera - and even species - can be identified without using a compound microscope. The author invites you to "dig in" - advance your appreciation of microlichen diversity through use of these comprehensive and beautiful books.





01.10.2018 - Neuerscheinung/New publication

Köckinger, Heribert (2017)
Catalogus Florae Austria: II. Teil, Heft 2. Die Horn- und Lebermoose Österreichs (Anthocerotophyta und Marchantiophyta). 382 pages, ca. 140 Farbfotos, brosch., dt. € 61,50 (Best-Nr. 19138/17)

Dieses Nachschlagewerk stellt die erste Synopsis des gesamten Wissens über die Hornmoose (Anthocerotophyta) und Lebermoose (Marchantiophyta) Österreichs dar. Der Tradition der Catalogus-Reihe folgend, enthält es keine Artbeschreibungen oder Bestimmungsschlüssel. Stattdessen wird der Ökologie, der Soziologie und vor allem der Verbreitung der einzelnen Arten breiter Raum gewährt.
Im allgemeinen Teil wird über die Erforschungsgeschichte und den aktuellen Kenntnisstand in den einzelnen Bundesländern informiert. Eine kurze „Hepatikogeographie“ Österreichs charakterisiert die aus klimatischen und geomorphologischen Gründen sehr unterschiedlichen Landschaften Österreichs anhand ihrer floristischen Besonderheiten. Im speziellen Teil werden alle für Österreich nachgewiesenen Arten, vier Hornmoose und 260 Lebermoose, sowie eine Reihe von Unterarten und Varietäten nach einem einheitlichen Muster vorgestellt. Nomenklatur und System richten sich, mit wenigen begründeten Ausnahmen, nach der neuen „World Checklist of Hornworts and Liverworts“. Die Reihung der Familien erfolgt systematisch, jene der Gattungen und Arten hingegen alphabetisch. Grundlage für die Verbreitungsangaben ist die Auswertung der gesamten Literatur und der öffentlichen Sammlungen. Außerdem konnte eine enorme Zahl unveröffentlichter Funde inkludiert werden, und viele Herbarbelege zu problematischen Meldungen wurden einer Revision unterzogen. Die detaillierten Angaben zur Ökologie der Arten und ihrer phytosoziologischen Zugehörigkeit basieren primär auf Beobachtungen im Lande. Für die Ellenberg-Zeigerwerte der Arten liegt eine völlig neue Bearbeitung vor. Da der zunehmende Artenschwund in Österreich auch vor den Horn- und Lebermoosen nicht Halt macht, wird jede Art auch hinsichtlich ihrer Gefährdung im Lebensraum beurteilt. Fakultativ finden sich zudem Anmerkungen zur Taxonomie kritischer Formenkreise und zu anderen Themen. Etwa 140 Farbfotos ausgewählter Arten illustrieren diesen Katalog.





05.12.2017 - New publication

Pignatti, Sandro (2017)
Flora d´Italia. Volume 2. many b/w-figures. Euro 124,90 (B 19275/07).


A full 35 years after publication of the first edition, the second edition of Flora d'Italia consists of four printed volumes by Sandro Pignatti and a brand new digital flora by Riccardo Guarino and Marco La Rosa with more than 90,000 colour images Organized in a multi-criteria recognition system, including 88,000 photos of Italian flora and explanatory tables, this will be attached to the fourth volume of the work.
This first volume introduces the full work, and covers the Pteridophytes, Gymnosperms and the first part of the Angiosperms, including the basal Angiosperms, Magnolids, Monocotyledons (which in 1982 were in the third volume), and Dicotyledons subdivided into Basal and Central Eudicotyledons.
Systematic ordering follows the hierarchy of Superfamilies, Families, Genera, Species, Subspecies, down to varieties and forms of the same species, each described in the smallest details. Each species is also illustrated by a drawing highlighting the diagnostic details.





14.03.2018 - Neuerscheinung

Rheinheimer, Joachim, &, Hassler, Michael [ 2018 ]
Die Blattkäfer Baden-Württembergs. 928 pages, über 1000 Abbildungen, 82 Tafeln, hardcover, dt. € 79,80 (B 19346/18)

Die Blatt- und Samenkäfer bilden mit 451 baden-württembergischen und 543 deutschen Arten die drittgrößte Käfergruppe. Sie sind in den meisten Lebensräumen oft in hoher Dichte vertreten. Manche Arten mit einer spezialisierten Lebensweise sind dagegen selten und gefährdet.
Diese äußerst vielfältige Gruppe lebt phytophag an Pflanzen, oft nur auf jeweils einer oder wenigen Wirtspflanzen. Unter ihnen befinden sich viele wirtschaftlich bedeutende Nützlinge, aber auch bekannte Schädlinge wie der Kartoffelkäfer, die Lilienhähnchen oder der Maiswurzelbohrer.
Fast alle Arten der meistens nur wenige Millimeter großen, aber durch ihre Farbigkeit oft auffallenden Arten werden in zahlreichen tiefenscharfen Lebendphotos zusammen mit ihren jeweiligen Lebensräumen abgebildet. Die Lebend- und Biotopphotos werden durch 82 Tafeln mit Abbildungen von präparierten Exemplaren aller deutschen Arten ergänzt.
Diese erste umfassende Monographie der deutschen Blattkäfer seit 120 Jahren richtet sich nicht nur an Biologen, Käferkundler oder beamtete und ehrenamtliche Naturschützer, sondern an alle Naturliebhaber und -beobachter, die von den Schätzen unserer Heimat fasziniert sind.
Nach 8 Jahren der Vorbereitung und umfangreichen Kartierarbeiten zusammen mit der Entomologischen Arbeitsgemeinschaft Stuttgart wird dieses neue Grundlagenwerk zur deutschen Fauna vorgestellt. Das bewährte und erfolgreiche Format der "Rüsselkäfer Baden-Württembergs" von 2010 wurde beibehalten und weiter optimiert.
Zu den Blattkäfern wird mittlerweile auch die früher als selbstständige Familie betrachtete, charakteristische Gruppe der Samenkäfer (Bruchinae) gerechnet. Die kleinen Familien Megalopodidae und Orsodacnidae gelten zwar heute als eigenständig, sind aber ebenfalls mit enthalten.
Die Einleitung geht ausführlich auf die Entwicklung der Blatt und Samenkäfer, ihre oft spannende Lebensweise und ihr Verhalten ein. Eigene Kapitel gibt es zur Paläontologie, zu den Wirtspflanzen, zur Biochemie (Gifte und Pheromone), die gerade in dieser Gruppe umfangreich erforscht wurde, oder zu den vielfältigen Feinden und Krankheiten. Die Lebensräume der Blattkäfer Baden-Württembergs werden mit zahlreichen Biotopphotos, auch im Artenteil, vorgestellt und besprochen. Schließlich folgen Kapitel mit der Historie der Blattkäferforschung, statistischen Daten sowie den Sammlern und Datenquellen. Der allgemeine Teil wird durch eine Checkliste mit Angaben zu den Roten Listen und zur Verbreitung in den Regionen Baden-Württembergs ergänzt.
Im Artenteil sind alle 543 deutschen Arten und etliche potenziell vorkommende Arten der Nachbarregionen aufgenommen. Zu jeder Art gibt es ein ausführliches Kapitel mit Synonymen, Lebensweise, Ökologie, Futterpflanzen, Biochemie, Parasitoiden, der wirtschaftlichen Bedeutung, Verbreitung und der Gefährdung bzw. den Roten Listen. Die umfangreichen Literaturinformationen aus über 10.000 Publikationen wurden kritisch gesichtet und erstmals zusammenhängend dargestellt. Bei der Verbreitung werden Angaben zu Deutschland, den angrenzenden Nachbarregionen (Elsass, Schweiz und Vorarlberg) sowie zur regionalen Verbreitung in Baden-Württemberg gemacht.
Zu über 80 % der Arten werden großformatige, tiefenscharfe Lebendphotos abgedruckt, die fast alle eigens für dieses Werk angefertigt wurden. Bei über 50 Arten sind außerdem die Präimaginalstadien, also Ei, Larve oder Puppe, abgebildet.
Bei Arten mit weniger als 30 Nachweisen für Baden-Württemberg werden diese einzeln aufgeführt, zusammen mit Angaben zur Verbreitung in den Nachbarländern.
Zur Erleichterung der Bestimmung wurden die Schlüssel aus dem Referenzwerk "Freude-Harde-Lohse" auf den neuesten Stand gebracht, zusammengefasst und überarbeitet. Zu jeder Art gibt es auf 72 Tafeln ein großformatiges Bild eines präparierten Exemplars. Von allen bestimmungskritischen Arten, besonders den Alticini, sind außerdem die Genitalien auf 12 separaten Tafeln abgebildet.
Ein umfangreiches Literaturverzeichnis mit 66 Seiten und über 2300 Zitaten sowie ein Register der lateinischen Artnamen der Käfer und ihrer Futterpflanzen beschließen das Werk.
BEI DIESEM TITEL WERDEN AUSNAHMSWEISE PORTO & VERPACKUNG BERECHNET.
!!!!!BUCHHANDLUNG ERHALTEN AB EINER MINDESTABNAHMEMEN VON 5 EXEMPLAREN RABATT!!!!!





01.11.2017 - Neuerscheinung/New publication

van Dort, Klaas W., van Gennip, Bas, &, Schrijvers-Gonlag, Marcel (2017)
Mossen- en korstmossengemeenschappen (Moss and Lichen Communities of the Netherlands).
536 pages, full colour, hardcover, holl. € 75,90 (B 18973/17).

In marshes, forest and heath, on church walls, sea dikes and roof tiles, almost everywhere mosses and lichens give colour to our environment. Just like vascular plant species with similar habitat requirements grow together and form communities. This guide gives an overview of all the communities of mosses and lichens in the Netherlands that have so far escaped attention. You will be amazed at their diversity.





06.09.2017 - Neuerscheinung - portofreie Auslieferung in Deutschland

Böcker, Reinhard; Hofbauer, Rita; Maass, Inge; Smettan, Hans & Franz Stern (2017)
Flora von Stuttgart. 732 pages, zahlr. Fotografien und Verbreitungskarten, hardcover, dt. Im Anhang mit einer CD mit Verbreitungskarten und Artenlisten. € 35 (B19111/17).

Die Flora dokumentiert alle 1820 wildwachsenden Farn- und Blütenpflanzen, die seit 1800 bis 2016 aus dem Gebiet von Stuttgart gemeldet wurden. Die Vorkommen der 1485 aktuellen Arten - aus dem Zeitraum 1990 bis 2016 - werden für die Mehrzahl der Arten detailliert in Verbreitungskarten auf der Basis von 1/64 MTB - Rasterfeldern wiedergegeben. Von selteneren Arten sind zusätzlich die historischen und aktuellen Fundorte aufgeführt.

Inhaltsverzeichnis (gekürzt): Einleitung // Die Gemarkung von Stuttgart. Naturraum, geographische Lage, Topographie. Geologie und Böden. Klima. Flächennutzung und Lebensräume // Die Erforschung der Flora // Die Erfassung der Flora: Bearbeitungsgebiet und Erfassungszeitraum. Kartengrundlagen und Rasternetz. Datengrundlage und Mitarbeiter. Dateneingabe und Datenverarbeitung // Nomenklatur. Auswertung und Ergebnisse: Artenvielfalt. Häufigkeit und Seltenheit. Geschützte Arten. Gefährdete Arten, Rote-Listen-Arten. Artenbestand - Verluste und Gewinne. Hinweise zum Florenschutz // Erhaltungs- und Förderungsmaßnahmen. Die Arten und ihre Verbreitung: Allgemeine Hinweise zur Pflanzenliste und zu den Texten. Verbreitungskarten und Kommentare zu den Arten // Quellen. Literatur. Unveröffentlichte Schriften. Internetverbindungen. Karten. Bildnachweis.

Im ANHANG: CD mit sämtlichen Verbreitungskarten, Artenlisten aller ca. 125 Rasterfelder und kommentierten Gesamtartenlisten.





20.12.2017 - Just published/Neuerscheinung

Hugonnot, Vincent (2017)
Les bryophytes des Pyrénées-Orientales. 464 pages, illustr., cartes, Paper bound, franz. € 39,90 (B 19151/17)

Le département des Pyrénées-Orientales est l'un des plus riches de France en bryophytes. Un total de 645 mousses, 199 hépatiques et 3 anthocérotes sont recensées dans ce petit département aux caractéristiques naturelles contrastées. La distribution de chacune des espèces est présentée sous forme de cartes. Ce travail est basé sur des prospections de terrain dans les différentes régions écologiques du département, une compilation des données bibliographiques et une exploitation des ressources fournies par les herbiers. Région après région, le lecteur est invité à découvrir l'exceptionnel patrimoine bryologique des Pyrénées-Orientales, à travers les sites remarquables, les espèces mythiques, et les autres, plus communes. Cet ouvrage peut être utilisé comme un guide de terrain pour orienter de nouvelles prospections, nécessaires pour compléter l'inventaire d'un département d'une richesse insoupçonnée et d'une grande complexité. Les problèmes de conservation de la flore bryologique sont évoqués tout au long de l'ouvrage.





08.08.2016 - Neuerscheinung - portofreie Auslieferung in Deutschland

Kleinsteuber, Andreas, Ristow, Michael & Hassler, Michael (Hrsg.) (2016)
Flora von Rhodos & Chalki. Band 1. 608 pages. durchgehend farbig illustriert, hardcover. € 69,90 (B 18825/16)

Fast 30 Jahre nach der Veröffentlichung von „A survey of the Flora and Phytogeography of Rhodos, Tilos and the Marmaris Peninsula (SE Greece, SW Turkey)” von A. Carlström liegt nun der erste Band einer Bestimmungsflora von Rhodos und Chalki vor. Dazu unternahmen die Herausgeber und die Autoren zahlreiche Reisen in die Region, auch außerhalb des Frühjahres. Die Flora enthält ca. 1500 Arten, darunter alle einheimischen und - soweit bekannt - unbeständig verwilderten Sippen, außerdem eine kleine Auswahl kultivierter Arten. Der Band 1 enthält die Farne und die Farnverwandten, Nadelgehölze und die Zweikeimblättrigen von A-F. Die Pflanzenfamilien wurden in alphabetischer Reihenfolge angeordnet. Alle Bestimmungsschlüssel wurden neu erstellt und zusätzlich ins Englische übersetzt. Die Beschreibungen und ökologischen Angaben beziehen sich überwiegend auf die Verhältnisse im Gebiet und weichen z. T. erheblich von bisherigen Literaturangaben ab. Zwei Arten aus den Serpentingebieten werden neu für die Wissenschaft beschrieben. Über 90% der Arten werden mit Photographien abgebildet, einige davon zum ersten Mal. Die Bilder stammen überwiegend aus Rhodos und Chalki sowie der näheren Umgebung. Einige Arten werden außerdem ganz oder teilweise (z. B. Früchte) durch Strichzeichnungen illustriert. Ein separater Bestimmungsschlüssel der Gehölze nach vegetativen Merkmalen erleichtert den Zugang zu diesen häufig schwer zu bestimmenden Arten. Der Band 2 ist in Bearbeitung und soll möglichst bald erscheinen.






 


Versandbuchhandlung Andreas Kleinsteuber
(Scientific bookseller)

Weißdornweg. 35
D-76149 Karlsruhe (Germany)
Tel.:++49(0)721-4671961
Fax:++49(0)721-4671962

Mobile:0176-42621323
mailto:andreaskleinsteuberbooks@gmail.com

www.kleinsteuber-books.com